Bleiben Sie auf dem Laufenden

Pressemeldungen und aktuelle Termine für Messen und Symposien von HENNECKE-OMS 

Produkte von HENNECKE-OMS sind weltweit im Einsatz. Gleiches gilt für unser engagiertes Team, das Sie gerne “vor Ort” trifft. Zum Beispiel auf Messen oder Symposien in allen wichtigen Märkten rund um den Globus. Hier finden Sie eine aktuelle Auflistung von Messen und Events der HENNECKE-OMS. Sie möchten uns auf Messen besuchen? Gerne können wir bereits vorab einen Termin vereinbaren, damit wir uns ideal auf Ihr Anliegen vorbereiten können.

News

20.05.2020

The new PANELFOAMER from HENNECKE-OMS

HENNECKE-OMS is one of the world leaders in producing discontinuous panel systems complete with wet part (foaming machine) and dry part (multi-plate presses with movable trays) using PUR and PIR foaming technology. The evolution of discontinuous plants means that production is much more adaptable to customers’ needs with maximum flexibility: a large variety of panel sizes, different thicknesses, variable production densities, and numerous panel types with different designs and geometries. The new PANELFOAMER from HENNECKE-OMS also offers limited total investment costs and requires fewer maintenance operations.

The major innovation of the PANELFOAMER discontinuous line is the Open Mould Foaming System. Using a distribution pipe, the foaming takes place directly on the press plate during the plate’s input movement to the press.

The Open Mould Foaming System offers the following distinct advantages:

  • Optimal and even foam distribution over the entire panel section, with no voids inside the panel
  • Low and homogeneous densities over the entire panel area
  • Possibility to inject very long, thick and wide panels in only one shot, no foam junctions or multiple injections
  • Fully automatic foaming operation, no human intervention required
  • No need for elongations or pipes for injecting into the panel, preventing air bubbles in the foam
  • Suitable for all kinds of foam formulation and blowing agents
  • Nitrogen inertization cycle is not necessary when using pentane as blowing agent

 

 

 

04.05.2020

Easing lockdown measures: HENNECKE-OMS is operational again

One global team, one objective: maintain customer satisfaction even during the COVID-19 crisis

Dear Hennecke GROUP customers,

We are pleased to inform you that from 4th May 2020 HENNECKE-OMS is back in operation from the company headquarters in Verano Brianza. As you know, we implemented extensive protection measures at all Hennecke GROUP sites to help prevent a further spread of the Coronavirus and to protect our employees as far as possible. At Verano Brianza we introduced smart working from home for all our employees until the lockdown imposed by the Italian government was lifted on 3rd May 2020. Now our Italian employees have been able to return to the workplace and our production has restarted in earnest. We are working hard to make up for the time lost during the lockdown measures. Of course all HENNECKE-OMS activities remain in keeping with the precautionary measures laid down by the Italian authorities.

The following measures still apply at all Hennecke GROUP sites:

  • Strict internal hygiene regulations and limited personal contact with customers and suppliers
  • Business travel only in exceptional circumstances and only with management approval
  • Explicit quarantine rules for staff members who have stayed in high-risk areas or had possible direct or indirect contact with infected people
  • Trade fairs and events have been cancelled or postponed until further notice

We would like to thank you for your continued support during these uncertain times. Please remember that all our departments are ready to provide any kind of service and further clarification you might need. If you have any questions, please do not hesitate to contact our specialists at any time.

17.04.2020

HENNECKE-OMS continues to assist you!

One global team, one objective: maintain customer satisfaction even during the COVID-19 crisis

Dear Hennecke GROUP customers,

You are most certainly following the latest developments in the spread of the coronavirus (SARS-CoV-2) in Europe and many other parts of the world and it is likely that your company is already directly or indirectly affected. It can be assumed that the number of infection cases will continue to rise. The measures introduced by government authorities in many nations to prevent a further spread of the virus also have an effect on the global supply chain. It is all the more important for us to inform our customers, partners and suppliers as soon and as best as possible about the current status of the Hennecke GROUP and the impact of the situation - for example concerning potential supply constraints. All global companies of the Hennecke GROUP are currently coordinating with one another via a taskforce. In order to protect our employees as far as possible, we have introduced the following extensive protection measures at all Hennecke GROUP sites:

• Smart working from home for all Italian employees until the lockdown imposed by the Italian government is lifted on 3rd May 2020 and possible extension in order to maintain distancing in the offices and a minimum of workers on the premises

• Strict internal hygiene regulations and limited personal contact with customers and suppliers

• Business travel only in exceptional circumstances and only with management approval

• Explicit quarantine rules for staff members who have stayed in high-risk areas or had possible direct or indirect contact with infected people

• Trade fairs and events have been cancelled or postponed

In this context, we ask for your understanding should our business relations be affected by these measures. Our global management team is currently concentrating on maintaining production and delivery routes and all other processes as far as possible and ensuring continued supply. We are trying to counteract the situation with targeted action. The activities of HENNECKE-OMS are in keeping with the precautionary measures laid down by the Italian authorities and all our departments are ready to provide any kind of service and further clarification you might need.

Please contact our specialists at any time if you have any questions about the effects of the COVID-19 crisis on the Hennecke GROUP:

Your contact

09.10.2019

Hennecke definiert sich neu – Etablierung der Hennecke GROUP und Transformation der weltweiten Strukturen

Durch das stetige Wachstum der Marke Hennecke, insbesondere aber durch den Erwerb der HENNECKE-OMS S.p.A. in Italien und dem damit verbundenen Ausbau eines gemeinsamen internationalen Vertriebsund Servicenetzes ist es notwendig geworden, einen einheitlichen Markenauftritt zu realisieren, der als Dachmarke für alle Produktportfolios fungiert: die Hennecke GROUP. Der neue Außenauftritt ist dabei weit mehr als nur eine Änderung in der externen Kommunikation: Auch die Komplexität der weltweiten Hennecke- Organisation wird im Zuge der Neuaufstellung deutlich verschlankt und somit wesentlich schlagkräftiger. Anstatt ein Verbund von unterschiedlichen Unternehmenseinheiten sorgt seit September 2019 ein Netzwerk von klar strukturierten Geschäftseinheiten für neue Synergieeffekte. Unter der Bezeichnung „Hennecke 2.0“ treibt Thomas Wildt, der neue CEO der Hennecke GROUP, die Transformation der Polyurethan-Spezialisten hin zu einer hocheffektiven Organisationsstruktur, sowohl intern wie extern, aktiv voran.

Der neue Markenauftritt der Hennecke GROUP umfasst zwei grundlegende Aspekte: eine Kombination der drei unabhängigen Produktportfolios der Marken:

  • "Hennecke Polyurethane Technology",
  • "HENNECKE-OMS"
  • "Hennecke Roll Forming Technology"

und das weltumspannende internationale Netzwerk aus Produktionsstandorten sowie Vertriebs- und Serviceniederlassungen, die Produkte und Dienstleistungen von mehr als einer Marke aus dem Portfolio der Hennecke GROUP in den lokalen Märkten anbieten. „Die Kernmarken und das Branding der einzelnen Produkte und Dienstleistungen bleiben selbstverständlich erhalten und sind weiterhin klar erkennbar“, verspricht Wildt. Somit werden Organisationseinheiten, die nur für das Produktportfolio einer einzelnen Marke im Konzern verantwortlich sind, auch weiterhin nur mit dieser Marke am Markt auftreten. Insbesondere aus Sicht des internationalen Netzwerks ermöglicht der einheitliche Markenauftritt wesentliche Synergien und eine deutlich klarer strukturierte Kommunikation gegenüber der weltweiten Hennecke-Kundenbasis.

Wildt ist seit April 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Hennecke GROUP. Der Diplom-Kaufmann bringt langjährige Erfahrung aus dem Mittelstand-, Konzern- und Private-Equity-Umfeld mit ins Unternehmen. „Wir werden die Hennecke-Organisation neu aufstellen und transformieren das Unternehmen innerhalb des Projekts Hennecke 2.0, um effektiver für die Zukunft zu werden“, erklärt der ausgewiesene Experte im internationalen Maschinen- und Anlagenbau. Entscheidend dabei ist, dass die zentralen Unternehmensprozesse jetzt dezentral organisiert sind. In vier Kompetenzzentren (Centers of Excellence) aufgeteilt, konzentriert sich nun jeder Standort der neuen Hennecke GROUP auf seine Kernkompetenz. Vorteil für den Kunden: kürzere Lieferzeiten für standardisierte Produkte sowie Einzeldosiermaschinen und komplexe Gesamtanlagen für die Polyurethan-Verarbeitung aus einer Hand. „Hennecke entflechtet seine organisatorische Komplexität. Dazu gehört auch die Schließung von zwei Standorten, die bisher Dienstleistungen für das Anlagengeschäft der Kernmarken übernommen haben“, betont Wildt. „Was zuvor noch an mehreren Standorten parallel geplant und gebaut wurde, wird jetzt nur noch in einem Kompetenzzentrum gefertigt. Die gesamte Unternehmensgruppe wird dadurch wettbewerbsfähiger.“ Von den entstehenden Synergieeffekten soll insbesondere das breite Kundenspektrum von Hennecke profitieren. „Wir machen mit der Hennecke GROUP einen wichtigen Schritt vorwärts, indem wir uns auf die Dinge konzentrieren, die uns in der Vergangenheit erfolgreich gemacht haben“, erläutert Wildt. „Hierzu zählen exzellente Einzel-Dosiermaschinen und weitreichende Service-Dienstleistungen. Zudem werden wir die Einzelunternehmen viel stärker in das Hennecke-Netzwerk integrieren.“

Am deutschen Unternehmenshauptsitz in Sankt Augustin wird ab sofort die Entwicklung, Planung und Fertigung sämtlicher Hoch- und Niederdruck-PUMaschinen und aller erhältlichen Mischkopf-Systeme zusammengezogen. Das Herzstück des gesamten Portfolios sowie tausender Verarbeitungsanlagen weltweit bleibt also weiterhin „Made in Germany“. Der Standort in Mailand (Italien) konzentriert sich auf das Geschäft mit umfassenden Systemlösungen zur kontinuierlichen Produktion von Sandwich-Paneelen. Die Tanklagertechnologien für das gesamte Systemgeschäft der Hennecke GROUP liefert der Standort in Pittsburgh (USA). Die Hennecke GROUP-Unternehmen in Jiaxing und Shanghai (China), spezialisieren sich noch stärker auf die Entwicklung und Herstellung der „Trockenteile“ für die gesamte Hennecke GROUP. Durch die Aufteilung in die verschiedenen Kompetenzzentren kann Hennecke nun als einer von wenigen Herstellern von PU-Anlagen auf dem Markt seinen Kunden komplette Gesamtanlagen aus einer Hand anbieten. „Wir sind regional mit Europa, der NAFTARegion sowie dem asiatischen Raum und von den Branchen unserer Kunden her sehr breit aufgestellt.“ stellt Thomas Wildt fest.

Bei jedem Schritt, den die Hennecke GROUP unternimmt, steht der Nutzen für den Kunden an erster Stelle. Alle Gesellschaften werden außerdem so aufgestellt, dass sie sich in Zukunft im Sinne einer selbstlernenden Organisation den stetigen Marktveränderungen besser anpassen können. Wildt dazu: „Eine selbstlernende Prozessorganisation ist in der Lage, sich selber zu korrigieren und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um auf dem geplanten Weg mit maximaler Effizienz in Prozessen zu operieren“. Die Umsetzung dieser Maßnahmen wird über vereinheitlichte Prozesse und Tools sichergestellt. Hierzu wurde das Hennecke Business System (HBS) weltweit im Management der Hennecke GROUP ausgerollt. Mittels Prozessmapping und standardisierten Problemlösungsprozessen werden die Führungskräfte und Mitarbeiter der gesamten Hennecke GROUP geschult, um in Zukunft alle Projekte und Dienstleistungen termingerecht mit größtem Qualitätsanspruch zu realisieren.

Die Neuaufstellung mit Hennecke 2.0 wird in den globalen Märkten der Gruppe durch mehr Effektivität und Professionalität geprägt sein. Die Hennecke GROUP wird keine Geschäfte mit hohem Risikopotential eingehen: „Die Prozessorientierung erlaubt uns, etwaige technische und wirtschaftliche Risiken bereits frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und gemeinsam mit unseren Kunden zu minimieren“, unterstreicht Wildt. In einem weltweiten wirtschaftlichen Umfeld, das zusehends von Unwägbarkeiten geprägt ist, ein weiterer wichtiger Garant für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg in der Zukunft für die Hennecke GROUP.

Events

08.09.2020

Polyurethanex

8. - 10. Sep, 2020
LocationMoscow, Russia
25.08.2020

Foam Expo

25. - 27. Aug, 2020
LocationNovi, USA
Booth1902
08.09.2020

Feiplar & Feipur

8. - 10. Sep, 2020
LocationSao Paulo, Brazil
BoothB57
17.09.2020

PUTECH India

17. - 19. Sep, 2020
LocationNew Dehli, India
Hall1
13.10.2020

Fakuma

13. - 17. Oct, 2020
LocationFriedrichshafen, Germany
HallA5
Booth5210
10.11.2020

Foam Expo Europe

10. - 12. Nov, 2020
LocationStuttgart, Germany
23.11.2020

BIG FIVE

23. - 26. Nov, 2020
LocationDubai
Expertenkontakt